top of page

Kommunikation zur Expo 2020 Dubai

Unter dem Motto „Connecting Minds, Creating the Future“ findet die Weltausstellung von Oktober 2021 bis März 2022 in Dubai statt, an der 190 Staaten teilnehmen. CAMPUS GERMANY – unter diesem Namen präsentiert sich Deutschland in Dubai. Rund um das Thema Nachhaltigkeit zeigen interaktive Exponate in den Themenbereichen Energie, Stadt der Zukunft und Biodiversität nachhaltige Innovationen „Made in Germany“. Auftraggeber ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), die Koelnmesse ist verantwortlich für Organisation und Betrieb. Konzept, Planung und Realisierung des Deutschen Pavillons liegen bei der „Arbeitsgemeinschaft Deutscher Pavillon Expo 2020 Dubai“ (ARGE), bestehend aus den beiden Unternehmen facts and fiction und NÜSSLI Adunic. Dabei zeichnet facts and fiction für das inhaltliche Konzept sowie die Ausstellungs- und Mediengestaltung verantwortlich, NÜSSLI Adunic für die bauliche Umsetzung. Die architektonische Umsetzung verantworten LAVA Architekten im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft.

Die Aufgabe? Über einen Zeitraum von mehr als drei Jahren ist Amaai Schnittstelle zwischen der ARGE und der Koelnmesse / dem BMWK bei allen Kommunikationsaktivitäten. Die kontinuierliche Unterstützung bei PR und Media Relations schließt sowohl klassische Pressearbeit wie Pressemitteilungen, redaktionelle Beiträge und Platzierung in relevanten Medien mit ein als auch die Koordination der Foto- und Filmshootings von der Ausschreibung über Briefing bis zur Begleitung vor Ort.

EXPO2020_amaai_Clippings_2.png

Da facts and fiction nicht nur die Länderbeteiligung für Deutschland sondern auch die für Monaco, Belgien und Jordanien auf der Weltausstellung kreativ verantwortet, ist auch hier kommunikative Unterstützung gefragt. 

(Fotos: Andreas Keller)

EXPO2020_PavilionMonaco_amaai_2.jpg
EXPO2020_PavilionMonaco_amaai_1.jpg
EXPO2020_PavilionBelgium_amaai_1.jpg
EXPO2020_PavilionBelgium_amaai_2.jpg

Das sieht gut aus!

EXPO2020_PavilionJordan_amaai_2.jpg
bottom of page